PODIUM Freies Theater 08

02. bis 04. Juli 2008
Theater Garage Erlangen

Pressespiegel

Erlanger Nachrichten Di 1. Juli (Vorankündigung)

Liederluder und Einsamkeit

Identitätssuche und Männerkrisen beim „Podium“-Festival

Kaum ist „Arena... der jungen Künste" vorbei, folgt bereits der nächste theatrale Reigen: Vom 2. bis 4. Juli findet zum mittlerweile 15. Mal das Festival „Podium Freies Theater“ in der „Garage“ statt. Diesmal mit Johanna Moll, die im letzten Jahr den Ansbacher Kleinkunstpreis „Wash & Go" gewann und auf dem „Podium 08“ zusammen mit Markus Just ihr neues Programm „Liederluderartistik“ präsentiert (Donnerstag, 3. Juli, 20 Uhr), sowie dem freien Theaterensemble „die bühnenknechte", längst eine Institution in der regionalen Szene und wie immer mit einer Premiere, Falk Richters „Alles. In einer Nacht“ (Mittwoch, 2., und Freitag, 4. Juli, jeweils 20 Uhr), beim „Podium“ vertreten.

Radikal, wortgewaltig, packend und zuweilen irrwitzig kommt Falk Richters 1996 in den Hamburger Kammerspielen uraufgeführtes Debütstück über Einsamkeit, Identitätssuche und das Scheitern von Kommunikation daher.

Johanna Moll singt in „Liederluderartistik" von Männern in der Krise, von depressiven Zwergen, eifersüchtigen Frauen, sächsischen Hamstern und so am Rande auch von der Liebe. Markus Just, der Emotionsartist, antwortet als Clown und als Pantomime und greift schon mal mit der Stichsäge durch (weitere Infos unter www.freies.theater-erlangen.de, Kartenvorverkauf über das Servicebüro des Theaters Erlangen unter Tel. 86 2511).

[zurück]